Frank Sitta Spitzenkandidat zur Bundestagswahl | FDP Sachsen-Anhalt

v.l.n.r. Denise Köcke, Jörg Schnurre, Christiane Fuchs, Dr. Marcus Faber, Frank Sitta, Karl-Heinz Paqué, Dr. Walter Elß, Andreas Silbersack

„Ich freue mich über das Vertrauen der Landesvertreter und begrüße die Zusammenstellung der Landesliste. Wir haben ein dynamisches Team gewählt. Machen wir was draus –  im gesamten Bundesgebiet“, erklärt Frank Sitta, Landesvorsitzender der FDP Sachsen-Anhalt.

Zur Landesvertreterversammlung am 9. April wählten die knapp 164 Delegierten des Landes Sachsen-Anhalts ihren neuen Landesvorsitzenden Frank Sitta (WK 72) mit 85,4 Prozent auf Listenplatz eins. Vorgeschlagen wurde dieser von Cornelia Pieper.

Eröffnet wurde die Landesvertreterversammlung durch Sebastian Czaja MdA Vorsitzender der FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus: „Die Freien Demokraten in Sachsen-Anhalt sind nicht nur heiß, sondern auch gescheit. Czaja weiter: „An was es in Sachsen-Anhalt definitiv NICHT fehlt, ist Mut und Optimismus“.

Anschließend stellten sich die weiteren Kandidaten vor.

Auf Listenplatz zwei bewarben sich, Karl-Heinz Paqué (WK 69) und Marcus Faber (WK 66). Gewählt wurde mit 54,9 Prozent der Stendaler und Bundesvorstandsmitglied der FDP, Marcus Faber (90 zu 74 Stimmen). Auf Platz 3 zur Bundestagswahl wurde Andreas Silbersack (WK 74) aus Halle mit 89 Prozent gewählt.

Auf den Plätzen vier bis sieben wurden wie folgt gewählt:

Listenplatz 4: Jörg Schnurre (WK 70 | Dessau-Roßlau)

Listenplatz 5: Christiane Fuchs (WK 67 | Börde-Jerichower Land)

Listenplatz 6: Denise Köcke (WK 68 | Harz)

Listenplatz 7: Dr. Walter Elß (WK 71 | Anhalt- Bitterfeld)

 

Quelle: Frank Sitta Spitzenkandidat zur Bundestagswahl | FDP Sachsen-Anhalt